Öffentliche Veranstaltungen

Das BIPP veranstaltet regelmäßig öffentlichen Vorträge und Vorlesungsreihen sowie Informationsveranstaltungen zu den Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten an unserem Institut. Die Veranstaltungen finden meist bei freiem Eintritt statt und sind in der Regel von der Ärzte- oder Psychotherapeutenkammer zertifiziert.
Derzeit ist für Veranstaltungen in Präsenz aufgrund von begrenzten Teilnehmer*innenzahlen eine vorherige Anmeldung erforderlich. Beachten Sie die Informationen unter den jeweiligen Ankündigungen.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Oktober

November 2021

Dezember
16. November
Dienstag, 20:00 Uhr
Mai Wegener

Die Stimme als Fremdkörper

Eine Kooperation des BIPP (Berliner Institut für Psychotherapie und Psychoanalyse), des kulturwissenschaflichen Instituts der Humboldt Universität zu Berlin, der International Psychoanalytic University Berlin (IPU) und des ICI Berlin, organisiert von Wilhelm Brüggen (BIPP), Monika Englisch (BIPP) und Andreas Gehrlach (HU Berlin).

Die Herauslösung der Stimme, ihre Ablösung vom Körper trat zur Zeit der Erfindung der Psychoanalyse in Form der neuen Medien, Grammophon, Telefon, Radio u.a., in einer bislang ungekannten Dimension auf. Sie hat allerdings eine weit zurückliegende Geschichte, von der ebenso berichtet werden soll, bevor sich der Vortrag dann – nach einem kurzen Exkurs über die rima glottidis – der Stimme bei Freud und Lacan zuwendet.
Während bei Freud eher verstreute Bemerkungen über sie (etwa zum Schrei) zu finden sind, gibt es bei Lacan eine eigenständige Theorie der Stimme, die in der lacanschen Algebra als Objekt a fungiert. Fern davon Garant einer Präsenz zu sein, ist sie Rest, Fremdkörper, ja Verlust – etwas, das mitspricht in allem, was das Subjekt aufnimmt. Ihre Bedeutung in der Psychose (als verbale Halluzination) wie in der Ethik (als innere Stimme) knüpfen hier an.

Mai Wegener ist Psychoanalytikerin in freier Praxis, außerdem Kulturwissenschaftlerin und Lehrbeauftragte an der TU Berlin (FG Literaturwissenschaft) sowie Mitherausgeberin der Zeitschrift RISS. Sie hat 1997 den Psychoanalytischen Salon Berlin miteröffnet und 2011 die Psychoanalytischen Bibliothek Berlin (PsyBi); war an verschiedenen Einrichtungen, wie der KHM in Köln und dem ZfL in Berlin tätig. 2001 promovierte sie bei Friedrich A. Kittler an der HU Berlin mit einer Arbeit zum psychischen Apparat bei Freud und Lacan: Neuronen und Neurosen (München 2004). Neueste Publikationen: Im Echoraum des Körpers. In: Macht – Knoten – Fleisch. Topographien des Körpers bei Foucault, Lacan und Merleau-Ponty, hrsg. von U. Kadi und G. Unterthurner (Stuttgart 2021); ‘Seinem großen ozeanischen Freund das Landthier S. Fr.‘ in RISS 95 (2021) zur Bioanalyse.

Auf Deutsch
Teilnahmebedingungen:
Die Teilnehmer*innenzahl am ICI Berlin ist begrenzt. Die Registrierung beginnt am 1. November 2021 direkt über das ICI Berlin.

Veranstaltungsort: ICI Berlin, Christinenstr. 18-19, Haus 8, D-10119 Berlin (www.ici-berlin.org)

19. November
Freitag, 20:15 Uhr
Björn Salomonsson

Paradise Lost: Psychoanalytische Überlegungen zu Klimaängsten

Ein Projekt der DPG AG. Moderation: Bernd Heimerl

Der Klimawandel löst Ängste und Widerstände aus, politisch und in der Psychotherapie. Der Vortrag wendet akademische psychologische und psychoanalytische Theorien auf vier Fragen an. 1/ Was sind die psychologischen Mechanismen hinter der Leugnung der gegenwärtigen ökologischen Bedrohung? 2/ Was sind die Mechanismen hinter den Klimaängsten im Allgemeinen? 3/ Warum werden sie in Therapieräumen kaum erwähnt? 4/ Welche Rückschlüsse auf die psychoanalytische Technik lassen sich bezüglich der Klimaängste ziehen? Da solche Ängste auch vom Analytiker geteilt werden, beinhalten die Fragen wichtige Herausforderungen für die Gegenübertragung.

Zertifizierung beantragt. Kostenfrei.

Teilnahmebedingungen:
Der Vortrag findet im BIPP unter den gegebenen Hygienebedingungen und mit begrenzter Teilnehmer*innenzahl (25 Personen) statt. Der Vortrag kann auch per Livestream (ohne Einbeziehung in die Diskussion) verfolgt werden. Wir bitte Sie daher um eine vorherige Anmeldung über Herrn Bernd Heimerl.

Veranstaltungsort: BIPP, Pariser Straße 44, 10707 Berlin

Oktober Dezember