DPG-Arbeitsgruppe am BIPP

Gremien

Vorsitzende der Arbeitsgruppe
Monika Englisch
monika.englisch@berlin.de

Stellvertretender Vorsitz
Carola Erhard
erhard-carola@t-online.de

Die Deutsche Psychoanalytische Gesellschaft (DPG) ist eine wissenschaftliche Fachgesellschaft. Ihre satzungsgemäßen Ziele und Aufgaben sind Tradierungen, Pflege und Weiterentwicklung der von Sigmund Freud begründeten Wissenschaft der Psychoanalyse (Forschung, Lehre, Therapie, Prävention). Unter diesem Ziel veranstaltet die Gesellschaft überregional fachöffentliche Kongresse, interne Jahres- und Arbeitstagungen, Seminare und Konferenzen.

Seit 1994 gibt es eine DPG-Arbeitsgruppe am BIPP. Sie sieht ihre Aufgabe in der Pflege regelmäßiger wissenschaftlicher Kontakte unter den Mitgliedern, der Förderung der psychoanalytischen Aus- und Weiterbildung und der Teilnahme am internen Meinungsbildungs- und Entscheidungsprozess der DPG.

Ihr primäres Ziel ist es, die Entwicklung psychoanalytischer Kompetenz und einer psychoanalytischen Identität zu fördern.

Die Arbeitsgruppe veranstaltet wissenschaftliche und geschäftliche Sitzungen. Sie umfasst gegenwärtig 47 Mitglieder, davon 10 Doppelmitglieder und 9 ständige Gäste und tagt regelmäßig jeden dritten Mittwoch im Monat.

Termine 2020

Jahresprogramm zum Thema »Behandlungstechnik«
Uhrzeit: 20:15 bis 21:45 Uhr

  • 15. Jan. 2020 Mitgliederversammlung 2020

  • 19. Feb. 2020 Carola Erhard
    Impulsreferat zur negativen therapeutischen Reaktion

  • VERANSTALTUNG ABGESAGT: 18. Mär. 2020 Gertrud Citron und Carola Erhard
    Impulsreferat zu André Green: »Das Schweigen des Psychoanalytikers«

  • VERANSTALTUNG ABGESAGT: 22. Apr. 2020 Claudia Scheelhaase
    Fallvorstellung mit dem Titel: »Wir schauen gemeinsam auf den Körper und nicht auf das, was zwischen uns ist«

Liebe Mitglieder der DPG AG am BIPP,
wir haben uns in den vergangenen Wochen darum bemüht, einen Modus zu finden, um die Sitzungen unserer Arbeitsgruppe auch unter den Bedingungen der Covid-19-Pandemie wieder aufnehmen zu können. Die Planung, die wir Ihnen jetzt mitteilen, gilt insofern natürlich vorbehaltlich der entsprechenden Entwicklung hinsichtlich der Corona-Pandemie und den erforderlichen Vorkehrungen.
Es war uns ein Anliegen, André Laubmann und Joseph Parverdian den geplanten DPG-Lehranalytiker-Fallvortrag im Rahmen unserer Arbeitsgruppe zu ermöglichen. Nach Rücksprache mit den beiden haben sie sich mit unserem Vorschlag einverstanden erklärt, ihren Vortrag jeweils im großen Raum des Instituts in Präsenz von 15 Mitgliedern der Arbeitsgruppe zu halten. Die anderen Mitglieder der Arbeitsgruppe sollen die Vorträge per Video-Zuschaltung verfolgen können. Der jeweilige Teil der Vorträge zur Genese soll dabei aus datenrechtlichen Gründen nicht übertragen werden.
Der geplante Fallvortrag nach der Weaving-Thoughts-Methode von Dr. Thomas Huckert muss leider wegen datenrechtlicher Bedenken bezüglich eines Fallvortrags per Video ausfallen. Als Ersatz wird der Impulsvortrag eingeplant, den Dr. Barbara Kowalenko und Monika Englisch ursprünglich im Mai über die 'Neueren Entwicklungen in der Behandlungstechnik bei den Schüler*innen von Klein und Bion‘ halten wollten, nun per Video.
Für die Weihnachtsfeier im Dezember werden wir versuchen, bis dahin eine geeignete Lösung zu finden.
Die Termine für das zweite Halbjahr 2020 werden sich also wie folgt gestalten:

  • 23. Sep. 2020 André Laubmann
    Lehranalytikervortrag im Rahmen der DPG-AG mit dem Titel: »Fühle ich mich sicher, will ich weg!«

  • 21. Okt. 2020 Barbara Kowalenko und Monika Englisch
    Impulsreferat zu neueren Entwicklungen in der Behandlungstechnik bei den Schüler*innen von Klein und Bion

  • 18. Nov. 2020 Joseph Parverdian
    Lehranalytikervortrag im Rahmen der DPG-AG mit dem Titel: »Immer diese quälende Sehnsucht! Dennoch mag ich meine Sehnsucht nicht aufgeben!«

  • 09. Dez. 2020 Weihnachtsfeier
    Rückblick und Diskussion zur Planung des Programms für 2021

Vergangene Veranstaltungen
PDF Jahresprogramm 2018 und 2019